kupferking

Überbogen 15 mm / 180 Grad / 5085 i/i (VE 2 Stk) Kupferfitting, Rohrverbinder, copper fitting, zum Löten

Kupferfitting als Kapillarfitting nach DIN EN 1254-1 bis DIN EN 1254-5


Art.-ID 50229

${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten


Die hier zum Verkauf aufgeführten Kupferfittings (Lötfittings) der Firma Kupfer King ® / copper king ® für die Rohrverbindungstechnik sind nach DIN EN 1254-1 bis DIN EN 1254-5 als Kapillarfittings hergestellt. Die Anschlussdurchmesser der Fittings wurden in Anlehnung nach DVGW Arbeitsblatt GW 8 gefertigt.

Die Kupferfittings (Lötfittings) wurden aus folgenden Kupfersorten hergestellt: CW 024 A / C 12 200. Es handelt sich hier um ein sauerstoffarmes Kupfervorrohr mit den Elementen 99,9% CU und P 0,015% - 0,040%.

Für diese Kupferfittings (Lötfittings) können Kupferrohre nach DIN EN 1057 und DVGW-Arbeitsblatt GW 392 eingesetzt werden.

Anwendungsbereiche:

  • Trinkwasserinstallationen
  • Heizungsinstallationen inklusive Wandheizungen und auch Fußbodenheizungen
  • Erdgasinstallationen
  • Flüssiggasinstallationen
  • Medizinisch technische Gase
  • Reingase
  • Solaranlagen
  • Heizölinstallationen
  • Druckluftanlagen trocken und ölfrei
  • Regenwassernutzungsanlagen
  • Abwasserentsorgung
  • Kälteinstallationen und Klimainstallationen

Abmessungsbereich: zur Zeit 6mm bis 54mm (siehe technische Daten)

Verpackungseinheit: 2 Stück

D(1) = 15mm

A = 111mm

C = 20mm

L(1) = 10,6mm

Maximale Betriebstemperaturen und Betriebsdrücke nach DIN EN 1254-1

 

Art der Lötung Weichlote / Hartlote Betriebs- temperatur C° Betriebsdruck in Bar (2) für Rohraussendurchmesser
6 – 28mm                35 – 54mm
Weichlöten S-Sn 97 Ag 3
S-Sn 97 Cu 3
Lotbez.nachDIN EN 29453
30 40 25
Weichlöten 65 25 16
Weichlöten 110 16 10
Hartlöten L-Ag 34 Sn (1)
L-Ag 44 (1)
L-Ag 45 Sn (1)
30 45 25
Hartlöten 65 25 16
Hartlöten 110 16 10

 

 

  1. Lote Nach DVGW-GW 2 Arbeitsblatt
  2. Druck in Bar / neu in MPa (1 bar = 0,1Mpa)
  3. Die Wahl des Lotes ist abhängig vom Anwendungsbereich und den geltenden Vorschriften